Kategorisiert | News

Ford B-Max: Weniger ist mehr

Bild: © altanaka - Fotolia.com - Der Ford B-Max ist ein Familienauto, in dem auch die Kleinen Spaß haben.

Bild: © altanaka - Fotolia.com - Der Ford B-Max ist ein Familienauto, in dem auch die Kleinen Spaß haben.

Den richtigen Familienwagen zu finden, ist gar nicht so einfach. Schmale Parkplätze, Kindersitze und Großeinkauf stellen hohe Ansprüche an den idealen Familienwagen. Deshalb sind raffinierte Verlade-Optionen ein wichtiges Kaufargument. Der neue Ford B-Max soll diesen Ansprüchen gerecht werden.

Der B-Max verknüpft Klapp- und Schiebetüren und verzichtet auf eine tragende Säule. Dadurch entsteht ein 1,50 Meter breiter Einstieg. Im November ist der Ford zu Preisen ab 15 950 Euro zu haben. Das ausgefallene Türkonzept kommt mit vielen praktischen Neuerungen: Sitze mit integrierten Gurten, Laufschienen in den Flanken und Türschlösser in der Trittleiste. Kurzerhand sind die Kinder an Ort und Stelle, die Einkaufstüten verstaut und sperriges Allerlei durch die Kofferraumklappe gehievt. Allerdings ist der Kofferraum viel zu klein: 318 Liter Stauvolumen sind vergleichsweise wenig. Das Gepäckabteil lässt sich nicht durch eine bewegliche Rückband vergrößern. Bei maximaler Raumausschöpfung bietet der B-Max ein mittelmäßiges Raumvolumen von 1 386 Litern.
 
Sicherheit geht vor Unterhaltung: Von außen und innen punktet der B-Max durch seine Hochwertigkeit und Modernität. Neben sieben Airbags gibt es wunschweise auch eine City-Notbremsfunktion, welche vor Auffahrunfällen schützt. Allerdings kann eine Navigation nur nachgerüstet werden, und auf Internet im Auto muss verzichtet werden.

Der B-Max ist mit seinen 4,08 Metern ein vergleichsweise kleines und leichtes Auto. Deshalb kommt er exzellent mit einem kleinen Motor aus. Die höchste Motorisierung bietet lediglich drei Zylinder mit einem Liter Hubraum und einer Leistung von 88kW/120 PS. Von Null auf Hundert schafft es der große Kleine in 11,2 Sekunden und erreicht überraschende 190 Km/h. Dabei liegt der B-Max exzellent auf der Straße. Der Benzinverbraucht liegt bei schnellem Fahren deutlich über dem angegebenen Verbrauch von 4,9 Litern (CO2-Ausstoß 119 g/km). Besonders wohl fühlt sich der B-Max im Stadtverkehr. Die hohe Sitzposition verschafft einen hervorragenden Rundumblick, und auch kleine Parklücken sind mit Leichtigkeit zu meistern. Parksensoren und Rückfahrkamera können nachgerüstet werden und erleichtern das Einparken.

Ford bringt mit dem B-Max einen konkurrenzfähigen Familienwagen auf den Markt. Sportlichkeit, Eleganz und ein cleveres Raumsystem sind die Pluspunkte des Familienflitzers.

Leave a Reply