Kategorisiert | Video

Der ADAC Kleinwagentest

Der ADAC hat drei Kleinwagen mit einem großen Platzangebot getestet. Die drei Vergleichsmodelle Peugeot 207 SW, Seat Ibiza ST und der Skoda Fabia Combi zeichnen sich durch viel Raum aus. Ziel war es einen Favoriten unter den Kleinwagen zu finden der auch bei kleiner Größe viel Platz bietet.

Der Peugeot 207 SW wirkt schon beim Einsteigen sehr geräumig. Das Panorama Glasdach sorgt für viel Licht und einen hellen Innenraum. Der Kofferraum ist nicht der Größte, doch für einen Kleinwagen sehr ordentlich. Der Peugeot ist als 3- oder 5-Türer ab einem Einstiegspreis von 21.000 Euro erhältlich. Extras wie Klimaautomatik müssen leider seperat bestellt werden. Der 1.6-l-HDI-Motor leistet 112 PS und sorgt für schnelles Vorankommen. Das Fahrwerk ist leider nicht so komfortabel und macht das Fahrzeug anfällig für Bodenwellen. Ein großes Platzangebot im Cockpit sorgt für Pluspunkte. Auch der kräftige Motor mit moderatem Verbrauch und ein sicheres Fahrgefühl verhelfen dem Peugeot 207 SW zu Gesamtnote von 2.4 im Test. Im ADAC-Urteil bezüglich der Wirtschaftlichkeit schloss der Peugeot aufgrund des hohen Einstiegpreises leider nur mit der Gesamtnote 4.5 ab.

Der Konkurrent Seat Ibiza ST 1.6 TDI ist hingegen etwas günstiger in der Anschaffung. Allerdings sollte bei einem Grundpreis von 19.000 Euro wenigstens der Seitenairbag inklusive sein, was hier leider nicht der Fall ist. Die Ausstattung ist recht umfangreich. Es gibt im Ibiza viele Extras, ein Panorama Schiebedach und Lederausstattung. Die Fahrdynamik des kleineren Modells bleibt trotz großem Platzangebot im Cockpit und in der Ladezone erhalten. Leider fehlen einige Ablageflächen im Innenraum und im Gepäckabteil. Der Motor ist, wie bei den Konkurrenten, ein 4-Zylinder Diesel-Motor. Mit 105 PS kommt man im 5-Gang-Schaltgetriebe einigermaßen flott voran. Der Seat Ibiza ST schneidet im Bereich Technik und Umwelt mit einer 2.4, und im Bereich Wirtschaftlichkeit mit der Note 3.3 ab. Punkten kann der Seat vor allem durch seine einfache Bedienung, sein dynamisches Fahrwerk und den großen Kofferraum.

Testsieger in Technik und Umwelt ist der Skoda Fabia Combi 1.6 TDI. Im Wirtschaftlichkeitsurteil schloss er etwas schlechter als der Seat ab, doch besser als der Peugeot. Das Design hat hat sich nicht sonderlich verändert. Der Skoda glänzt hauptsächlich durch seinen 1.6-l-TDI aus dem Hause VW. Der Motor läuft sehr gut und zeichnet sich durch Sparsamkeit im Verbrauch aus. Der Kofferraum (455 LITER) bietet viel Platz, ohne dabei den Passagieren die Freiheit zu rauben. Auch vier Erwachsene können komfortabel im Skoda unterwegs sein. Die Verarbeitung des Autos entspricht einem hohen Niveau an Qualität. ESP gibt es serienmäßig und auch die übrige Ausstattung ist sehr umfangreich. Insgesamt ist der Fabia ein sehr gut gelungenes Paket was allerdings auch mit 20.000 Euro Einstiegspreis einen hohen Anschaffungswert hat.

Comments are closed.